Kompakt Gasgrill: Top 9 Modelle, Vor- und Nachteile


Ein Gasgrill ist für jeden geeignet, der Spaß daran findet, zu Hause zu grillen – jedoch nur eingeschränkt Platz hat. Ebenfalls zu empfehlen sind kompakte Gasgrills für das Camping.

Ein Gasgrill hat sowohl seine Vorteile als auch seine Nachteile. Die Vorteile beim kompakten Gasgrill überwiegen jedoch. Da wäre unter anderem die Kompaktheit, er benötigt wenig Stellfläche und ist ausgezeichnet für den Transport geeignet.

Die Leistung eines Gasgrills richtet sich nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Wer viel grillt und mehr Gäste versorgen muss, benötigt mehr Leistung als jemand, der lediglich gelegentlich grillen möchte.

Kompakt Gasgrill Test

  Top-Empfehlung
Tepro
Tepro Abington
  • Leistung 3,10 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 1645 cm²
  • Maße 102 x 46 x 38 cm
  • Gewicht 12,3 kg
  • Material Metall
139,13 EUR*
  Schnäppchen
Campingaz
Campingaz Camping-Gasgrill
  • Leistung 1,35 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 830 cm²
  • Maße 33 x 34 x 15 cm
  • Gewicht 2,3 kg
  • Material Aluminiumguss
64,90 EUR*
  Top Leistung
Enders
Enders Explorer Next PRO
  • Leistung 4,40 kW
  • Brenner 2 Stück
  • Grillfläche 1536 cm²
  • Maße 47 x 59 x 80 cm
  • Gewicht 10,2 kg
  • Material Edelstahl
179,90 EUR*
Weber
Weber Q 1000 Tisch-Gasgrill
  • Leistung 2,49 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 1376 cm²
  • Maße 37 x 69 x 42 cm
  • Gewicht 10 kg
  • Material Aluminium
234,95 EUR*
Taino
Taino Grill-to-go
Taino Grill-to-go
  • Leistung 2,5 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 754 cm²
  • Maße 43 x Ø 35 cm
  • Gewicht 6 kg
  • Material Edelstahl
79,99 EUR*
Campingaz
Campingaz 400 CV
Campingaz 400 CV
  • Leistung 2,00 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 660 cm²
  • Maße 36 x 36 x 42 cm
  • Gewicht 4,92 kg
  • Material Edelstahl
113,36 EUR*
Landmann
Landmann Kompaktgasgrill
Landmann Kompaktgasgrill
  • Leistung 3,50 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 1645 cm²
  • Maße 97 x 44 x 39 cm
  • Gewicht 12 kg
  • Material Guss, Edelstahl
179,00 EUR*
Nexgrill
Nexgrill Tischgrill
Nexgrill Tischgrill
  • Leistung 3,1 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 1131 cm²
  • Maße 54 x 42 x 42 cm
  • Gewicht 10,1 kg
  • Material Aluminium
169,00 EUR*
Kochmann
Kochmann Gaskocher
Kochmann Gaskocher
  • Leistung 2,20 kW
  • Brenner 1 Stück
  • Grillfläche 952 cm²
  • Maße 34 x 26 x 11 cm
  • Gewicht 1,85 kg
  • Material Metall
64,50 EUR*


Wer sollte einen kompakten Gasgrill kaufen?


Diejenigen, die ihren Spaß darin finden, zu grillen, sind mit einem kompakten Grill bestens versorgt. Ein Gasgrill eignet sich sowohl für den eigenen Gebrauch als auch für das Bewirten von Gästen im Eigenheim. Dies kann sowohl im Garten, auf der Terrasse oder auf einem Balkon stattfinden.

Diejenigen, die gerne Campen oder im Freien etwa an einem See grillen, sind ebenfalls hervorragend mit einem Gasgrill versorgt. Diese lassen sich aufgrund ihrer geringen Größe perfekt in den Kofferraum oder in einem Wohnmobil samt Gasflasche und Zubehör verstauen.

Das Gleiche gilt auch generell in der Wohnung oder in Haus, da das Format des Grills recht wenig Platz einnimmt, sodass er überall gut verstaut werden kann.

Prima geeignet ist ein Gasgrill auch dahin gehend, wenn unverhofft Freunde oder Familienmitglieder erscheinen und eben zwischendurch ein netter gemütlicher Abend mithilfe eines gegrillten Steaks geschaffen werden soll.

Video: Kompakt Gasgrill Test


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor- und Nachteile eines kompakten Gasgrills


Vorteile:

  • Kompakte Gasgrills eignen sich für alle, die platzsparend grillen möchten.
  • Sie sind ideal für kleinere Gärten, Terrassen und Balkone.
  • Die Stellfläche ist geringer und folglich sind sie dadurch besser zu verstauen.
  • Die meisten kompakten Gasgrills haben eine integrierte Regelung, sodass Sie immer die richtige Temperatur für Ihr Grillgut einstellen können.
  • Die meisten Modelle verfügen über einen Deckel, der das Grillgut vor dem Austrocknen schützt.
  • Kompakte Gasgrills sind in der Regel sehr pflegeleicht und lassen sich leicht reinigen.
  • Für Campingfreunde sind Gasgrills leicht zu transportieren.

Nachteile:

  • Aufgrund seiner Kompaktheit besteht nur begrenzt Grillfläche zur Verfügung.
  • Der Abstand zwischen den Brennern und das Grillgut ist recht gering, sodass darauf geachtet werden muss, dass das Fleisch nicht durch Unachtsamkeit verbrennt.

Leistung & Brenner des kompakt Gasgrills


Kleine Gasgrills für gelegentliches Grillen und für den Transport, verfügen für gewöhnlich über einen Brenner, dessen Leistung sich um die 1000 Watt bewegt.

Wer regelmäßig grillen möchte, sollte sich besser für einen kompakten Gasgrill entscheiden, welcher über 2 Brenner verfügt und mindestens 2000 Watt an Leistung bietet – dieser kann sowohl als Tischgrill als auch als Standgrill angeschafft werden. Der Vorteil liegt darin, dass Modelle mit zwei Brennern schneller ihre Betriebstemperatur erreichen und somit schneller und effektiver gegrillt werden kann, ohne dass die Gäste lange auf ein Steak warten müssen.

Wer jedoch mehr als zwei Brenner in Erwägung zieht, dem kann nicht geholfen werden – zumindest nicht bei einem kompakten oder kleinen Gasgrill. Modelle der kompakten Gasgrillklasse verfügen leider nur über maximal 2 Brenner. Dies ist darauf zurückzuführen, da die kleineren Gasgrills nicht über genügend Platz im Inneren verfügen, der für die Verlegung der Gasanschlüsse benötigt wird.

Ebenso wäre ein kompakter Gasgrill mit drei oder mehr Brennern „überpowert“ und würde vor lauter Hitze kein vernünftiges Grill-Ergebnis erzeugen.

Sicherer Umgang mit dem Gasgrill


Kompakt Gasgrill Test

Der Umgang mit einem kompakten Grill, der mit Gas betrieben wird, bedarf wie mit jedem anderen Grill auch einige Sicherheitsvorkehrungen. Hält man sich an diese, geht auch keine sonderliche Gefahr von diesen aus. Diese wären:

  • Kinder und Haustiere sollten ferngehalten werden
  • Den kompakt Gasgrill nicht unbeaufsichtigt in Betrieb lassen
  • Es sollte eine hitzebeständige Unterlage verwendet werden, sollte der Gasgrill auf einen Tisch gestellt werden
  • Das Aufstellen des Gasgrills sollte auf eine stabile Fläche erfolgen – also auf Standsicherheit achten
  • Verwenden Sie den kompakt Gasgrill ausschließlich im Freien
  • Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, jedoch stets vor der Inbetriebnahme die Gasanschlüsse auf Dichtigkeit
  • Schützen Sie die Gasflasche vor direkter Sonneneinwirkung und lagern Sie diese stets trocken
  • Verschließen Sie die Gasflasche gut nach Gebrauch, sodass kein Gas mehr austreten kann
  • Halten Sie brennbare Gegenstände vom Grill fern
  • Ebenso sollte genügend Abstand zu Gegenständen gehalten werden, die hitzeempfindlich sich und sich verformen können
  • Verwenden Sie als Zubehör für die Anschlüsse der Gaszufuhr lediglich TÜV und/oder CE-geprüfte Teile
  • Verwenden Sie ausschließlich Zubehörteile des Herstellers, da diese passgenau sind und ihren Beitrag zur Sicherheit leisten
  • Entzünden Sie das Gas ausschließlich mit einem speziellen Gasfeuerzeug für Gasherde, da diese über eine sichere Länge verfügen, die vor Verbrennungen schützen. Sollte der kompakte und mit Gas betriebene Grill über eine interne Gaszündung verfügen, so verwenden Sie diese

Beliebte Hersteller


  • Landmann
  • Weber
  • Taino
  • Enders

FAQ


1. Was kostet ein kompakter Gasgrill?

Die günstigsten der kompakten Gasgrille in unserem Test lagen bei 65 EUR. Diese Modelle sind bestens für diejenigen geeignet, die auf ihren Geldbeutel achten müssen oder nur sporadisch grillen möchten. Was die Sicherheit anbelangt, sind diese ebenfalls bedenkenlos – vorausgesetzt, der Umgang mit ihnen ist – wie mit allen anderen auch – vorschriftsmäßig.

Für diejenigen, die mehr Zeit und Geld im Grillen investieren wollen, kommen hochwertige Modelle infrage – diese liegen sodann preislich bei bis zu 240 EUR. Diese Preisklasse bietet genügend „Luxus“ für Grillabende, die eventuell in regelmäßigen Abständen stattfinden.

2. Wie wird der kompakt Gasgrill gereinigt?

Ein kompakter Gasgrill ist auch „kompakt“ in seiner Reinigung. Rückstände von Kohlereste und deren Entsorgung entfallen völlig. Nichtsdestotrotz muss auch ein kompakter, mit Gas betriebener Grill nach jedem Grillen gereinigt werden, um lange Freude an diesem zu haben.

Zur Reinigung reicht eine handelsübliche Grillbürste vollkommen aus und mit etwas lauwarmen Wasser sowie einem Tuch kann ein Gasgrill wunderbar gereinigt werden. Was jedoch nicht geschehen darf, ist, dass der Gasgrill unter Wasser gehalten und gereinigt wird. Dies ist also tunlichst zu vermeiden.

Zubehör für den Gasgrill


Zubehör Bild
Gasschlauch Set Gasschlauch Set
Abdeckhaube Abdeckhaube
Grillreiniger Grillreiniger

Foto: karandaev / depositphotos.com

Das könnte Sie auch interessieren: