Gasgrill mit Edelstahlrost: Top 9 Modelle & Ratgeber


Um ein tolles Grillerlebnis zu haben, ist ein Gasgrill mit Edelstahlrost genau richtig.

Der Grillrost wird beim Grillen ständig benutzt. Ohne einen Grillrost geht hier nichts.

Entscheidet man sich für einen hochwertigen Grillrost aus Edelstahl, ist die Pflege sehr leicht. Von einem Grillrost aus Edelstahl hat man lange was.

Gasgrill mit Edelstahlrost Test

  Top-Empfehlung
Enders
Enders Explorer Next PRO
  • Leistung 4,40 kW
  • Brenner 2 Stück
  • Grillfläche 1536 cm²
  • Maße 47 x 59 x 80 cm
  • Gewicht 10,2 kg
  • Material Edelstahl
179,90 EUR*
  2. Platz
Enders
Enders Brooklyn Next 2 Test
  • Leistung 5,6 kW
  • Brenner 2 Stück
  • Grillfläche 1237 cm²
  • Maße 54 x 100 x 106,5 cm
  • Gewicht 17,5 kg
  • Material Edelstahl
174,99 EUR*
  3. Platz
Mayer Barbecue
Mayer Barbecue Zunda MGG-4201
Mayer Barbecue Zunda MGG-4201
  • Leistung
  • Brenner 2 Stück
  • Grillfläche 1776 cm²
  • Maße 97 x 100 x 53 cm
  • Gewicht 11,5 kg
  • Material Edelstahl
136,99 EUR*


Vorteile vom Edelstahlrost


Der Gasgrill mit Edelstahlrost bringt viele Vorteile mit sich. Hier eine kleine Liste der Vorteile:

  • Die Reinigung und die Pflege bei einem Edelstahlrost benötigt nur wenig Aufwand und geht daher sehr schnell.
  • Das Material Edelstahl ist sehr widerstandsfähig, robust, bruchfest und ist für Schmutz weniger anfällig.
  • Edelstahl zerkratzt nicht und das auch nicht durch groben Bürsten oder starken Reiniger.
  • Die Reinigung ist auch in der Spülmaschine möglich.
  • Eine sehr gute Eigenschaft von Edelstahl ist, dass es rostfrei bleibt.
  • Man kann mit einem Edelstahlrost schnell grillen, da er sich sehr schnell erhitzt.
  • Sind die Stäbe vom Edelstahlrost dick, kann die Hitze sich dort besser speichern.
  • Der Edelstahlrost ist geschmacksneutral, lebensmittelecht und nicht allergen.
  • Edelstahl gilt als ein langlebiges Material.

Video: Edelstahlrost vs. Gussrost


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist ein Edelstahlrost besser als ein Gussrost?


Beide Grillroste haben ihre Vorteile und auch ihre Nachteile. Am besten ist eine Kombination aus Edelstahl und Gussrost. Bei einem Gasgrill mit Edelstahlrost sollte drauf geachtet werden, dass es die hochwertigen Edelstahlroste nur beim Kauf eines Premium Grills gibt. Einzeln gibt es sie sehr selten zu kaufen. Auch ist ein Nachteil von einem Edelstahlrost, dass es sehr schnell auskühlt, außer man hat ein sehr massives Rost, dann halt die Wärme etwas länger.

Beim Gussrost hat man den Vorteil, dass durch seine offenporigen Struktur viel Röstaroma entsteht. Auch ist ein Branding hier möglich. Der Gussrost ist günstiger als ein Edelstahlrost und oft reicht hier auch ein schwacher Brenner aus. Ein großer Vorteil beim Gussrost ist, dass er beidseitig anwendbar ist.

Aber er besitzt auch viele Nachteile gegenüber einem Gasgrill mit Edelstahlrost. Beim Gussrost ist die Pflege viel aufwendiger. Damit man überhaupt mit dem Gussrost grillen kann, muss er mit Öl oder einer Fettschicht überzogen werden. Ansonsten klebt das Fleisch am Rost fest. Der Rost setzt sich auch leider hier schneller ab. Zwar speichert der Gussrost die wärmer besser als ein Edelstahlrost, der Gussrost gibt aber dadurch einen bitteren Geschmack an das Fleisch ab.

Wer auch indirekt grillen möchte, sollte sich nicht für ein Gussrost entscheiden. Dies ist mit dem Rost sehr schwer.

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden


Gasgrill mit Edelstahlrost Test

1. Leistung

Die Leistung spielt beim Gasgrill mit Edelstahlrost eine wichtige Rolle. Er sollte mindestens 2,2 kW pro Brenner besitzen. Beim Kauf sollte immer die Leistung pro Brenner beachtet werden. Damit man Steaks scharf anbrennen kann, sollte der Gasgrill mit Edelstahlrost mindestens 300 Grad erzeugen. Und wenn der Grill hohe Temperaturen erzeugen kann, macht es auch das Reinigen leichter.

2. Grillrost

Der Grillrost sollte robust und rostfrei sein. Das Material Edelstahl ist rostfrei. Oft gibt der Hersteller auch an, wie der Grillrost gereinigt werden soll, damit er nicht rostet. Auch die Größe vom Grillrost sollte zu den Anforderungen passen. Eine passende Fettaufwangwanne sollte auch dabei sein. So kann das Fett nicht in die Flammen tropfen. Tropft viel Fett in die Flammen, erzeugt das sehr viel Rauch und Nachbarn können sich gestört fühlen.

3. Maße & Gewicht

Bei der Größe vom Gasgrill mit Edelstahlrost gibt es 2 Varianten.

1. Die großen Modelle mit Unterbau und

2. Die kompakten Modelle mit Standfuß. Beide haben ihre Vorteile und Nachteile. Kleinere Grills wiegen unter 15 kg und sind auch mobil. Sie eignen sich aber nur für 5 bis 6 Personen. Möchte man für mehr Personen grillen, eignen sich große Gasgrills mit Edelstahlrost. Sie haben oft ein Rollwagen und bieten genug Platz für mehr als 8 Personen. Oft besitzen die großen Grills auch Haken und Ablageflächen für Besteck oder Schüsseln. Die Gasflaschen werden bei den großen Grills sehr schön im Unterschrank verstaut.

4. Platzwahl

Auch die Platzwahl spielt beim Gasgrill mit Edelstahlrost eine wichtige Rolle. Es empfiehlt sich, den Grill auf eine ebene Fläche zu stellen, damit er nicht umkippt. Massive Grills eignen sich gut für den Garten und schwere Modelle sind standfester gegenüber Wind. Kompakte Grills hingegen können auf dem Balkon platziert werden.

5. Gasverbrauch

Ein großer Grill hat bei gleichbleibender Leistung einen etwas geringeren Verbrauch an Gas wie ein kleiner Grill. Als Gas wird Butan, Propan oder eine Mischung aus beiden benutzt. Bei manchen Grills ist es egal, welches Gas man benutzt. Kartuschen eignen sich sehr gut für kleine Grills, da sie kompakt sind. Bei großen Grills kann man die Gasflasche im Unterschrank verstauen. Sie wiegen oft 5 kg. Zwar sind die Gasflaschen heut zu Tage sicher, sollte man trotzdem auf die Sicherheitsanweisungen achten.

Wie reinigt man ein Edelstahl Grillrost?


Die Reinigung bei einem Gasgrill mit Edelstahlrost ist sehr leicht. Der Schmutz setzt sich hier nicht aggressiv fest wie bei anderen Materialien. Oft reicht es auch schon aus, wenn der Rost in Wasser und Spülmittel eingeweicht wird. Danach kann der Schmutz sehr leicht abgeschabt werden. Hier zu reicht ein einfacher Schwamm. Ein Scheuerschwamm aus Stahlwolle ist nicht zu empfehlen. Dieser lässt kleine Stahlteile zurück und dann setzt sich Rost an.

Der Edelstahlrost kann auch in die Spülmaschine gelegt werden. Dadurch ist die Reinigung wie von selbst erledigt.

Beliebte Hersteller


  • Weber
  • Enders
  • Napoleon
  • Broil King
  • Burnhard

FAQ


1. Wer sollte einen Gasgrill mit Edelstahlrost kaufen?

Wenn man nicht viel Zeit mit der Reinigung vom Rost verbringen möchte, sollte zum Gasgrill mit Edelstahlrost gegriffen werden. Er lässt sich leicht reinigen. Auch wenn man lange was von dem Grill haben möchte und ihn nicht nach einem Jahr austauschen will, ist der Gasgrill mit Edelstahlrost super geeignet. Er rostet nicht und bleibt daher sehr lange schön und erhalten.

2. Was kosten Gasgrills mit Edelstahlrost?

Im Test wurde gezeigt, dass man einen Gasgrill mit Edelstahlrost schon ab 50 € bekommt. Wer keine großen Ansprüche hat, der wird auch mit einem günstigen Modell zufrieden sein. Möchte man aber lange was von seinem Grill haben und auch eine gute Qualität besitzen, dann sollte man ab 500 € schauen. Für eine gute Qualität muss man viel Geld bei einem Gasgrill mit Edelstahlrost investieren.

Zubehör für den Gasgrill


Zubehör Bild
Gasschlauch Set Gasschlauch Set
Abdeckhaube Abdeckhaube
Grillreiniger Grillreiniger

Foto: donogl / depositphotos.com

Das könnte Sie auch interessieren: