Gasgrill im Winter – 5 Tipps zum Wintergrillen mit dem Gasgrill


Gasgrill im Winter

Wenn Sie auch im Winter gerne mit dem Gasgrill grillen wollen, sollten Sie einige Punkte beachten.

Denn hierbei sollte die Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Das gilt unter anderem auch für die Aufbewahrung der Gasflasche bei sehr niedrigen Temperaturen an der frischen Luft.

1. Bei sehr niedrigen Temperaturen grillen

Nicht nur für Sie ist das Grillen bei Minusgraden anders als bei plus 20 Grad Celsius im Sommer. Denn auch das Gerät selber ist ganz anderen Bedingungen ausgesetzt. Sie müssen auf dem Rost eine höhere Temperatur erreichen, um den Hitzeverlust zwischen dem Grill und der kalten Umgebung möglichst gering zu halten und auszugleichen. Hierfür können Sie den Grill ganz einfach etwas höher drehen.

2. Die ideale Umgebung

Da es im Dezember und Januar draußen sehr kalt sein kann, sollten nicht alle am Grill stehen müssen. Nur der Grillmeister selber sollte sich an der frischen Luft aufhalten, während die Besucher im Haus warten. Dies ist sicherlich die beste Variante. Wenn aber auch die Gäste mit dabei sein wollen, sollten Sie einige Gaslaternen oder Heizpilze aufstellen.

3. Alkohol am Grill vermeiden

Alkohol stellt schon im Sommer eine große Gefahr dar, wenn Sie grillen. Im Winter steigt diese dann noch mehr an. Denn wenn die Gäste zu viel Alkohol trinken, weiten sich die Blutgefäße und ihr Körper kühlt schneller ab. Im schlimmsten Fall sind sie dann in den nächsten Tagen krank. Ein bis zwei Bier und Gläser Glühwein sind natürlich okay, übertrieben werden sollte aber auf keinen Fall.

4. Kann ich in der kalten Jahreszeit auch mit Gas in geschlossenen Räumen grillen?

Nein, außer mit einem Elektrogrill sollten Sie niemals in einem geschlossenen Raum grillen. Das gilt übrigens auch für eine Garage, einen Geräteschuppen, einen Wintergarten und auch natürlich für das Haus. Denn hierbei entsteht gefährliches Kohlenmonoxid, das zur Erstickung führen kann. Zudem riecht der jeweilige Raum dann nach dem Fett und dem Fleisch.

5. Welche Speisen und Lebensmittel eignen sich zum Wintergrillen?

Frische Sommersalate werden eher selten zum Wintergrillen gereicht. Sehr gut eignet sich dagegen Wildfleisch. Zudem finden Sie auch an der Gemüsetheke viele leckere und gesunde Grundlagen für tolle Beilagen. In Kochbüchern wie auch im Internet finden Sie zudem auch einige sehr gute Rezepte für winterliche Marinaden für das Fleisch und den Fisch.

Wie kann ich den Grill winterfest machen?


Auch sehr wichtig ist es, den Grill nach der Saison winterfest zu machen. Bevor er eingelagert werden kann, sollten Sie ihn zunächst gründlich reinigen. Dadurch können Sie alle groben Verschmutzungen und das verbliebene Fett entfernen. Nehmen Sie hierfür eine Edelstahlbürste in die Hand und bürsten Sie den Rost damit gründlich ab. Danach können Sie ihn mit einer milden Seifenlauge reinigen oder ihn ganz einfach ausbrennen. Hierfür legen Sie ihn in den Grill ein, schließen dessen Deckel und drehen den Grill voll auf. Nach einigen Minuten ist das überschüssige Fett eingebrannt und löst sich von alleine vom Rost. Zusätzlich sollten Sie diesen erneut mit der Edelstahlbürste abbürsten.

Alle anderen abnehmbaren Teile können Sie jetzt noch mit der milden Seifenlauge säubern beziehungsweise abwischen. Wenn Sie die oben erwähnten Schritte regelmäßig (am besten nach jedem Grillen) durchführen, können Sie verhindern, dass sich hartnäckige Verschmutzungen ansammeln.

Verzichten Sie bei der Reinigung aber unbedingt auf scharfe Reiniger oder Scheuermilch. Denn diese sind teilweise sehr aggressiv und können dem Lack Ihres Grills schaden.

Wie sollte ich die Flasche in der kalten Jahreszeit lagern?


Gasflasche lagern

Ein sehr wichtiger Punkt ist, wie die Flasche bei niedrigen Temperaturen gelagert wird. Bevor Sie diese vom Grill abnehmen, sollten Sie sich am besten gründlich die Sicherheitshinweise durchlesen. Diese sind zumeist direkt auf der Flasche angebracht. Haben Sie sie schließlich abgenommen, müssen Sie prüfen, ob der Hahn komplett zugedreht ist. Ist das der Fall, setzen Sie auf das Ventil noch eine Schutzkappe. Denn dieses verhindert, dass das Propangas nicht versehentlich aufgedreht wird.

Ist die Flasche dann winterfest, lagern Sie sie am besten an einem geschützten Ort im Freien, wie zum Beispiel unter einem Unterstand. Denn an der frischen Luft macht es nicht so viel aus, wenn das Ventil versehentlich geöffnet wird. Das kann dann unter Umständen sehr gefährlich sein. Zudem machen der Flasche auch die Minustemperaturen sowie Regen, Wind und Schnee nichts. Somit können Sie sie problemlos draußen stehen lassen.

Wie wird der Grill in der kalten Jahreszeit am besten gelagert?


Auch der Grill selber sollte in der kalten Jahreszeit passend aufbewahrt werden. Wählen Sie hierfür einen trockenen Ort, wie zum Beispiel das Gartenhaus, den Keller oder die Garage. Zusätzlich versehen Sie ihn noch mit einer Schutzhülle. Diese befindet sich in vielen Fällen bereits im Lieferumfang und schützt ihn vor Staub, Feuchtigkeit und allen weiteren äußeren Einflüssen.

Kann ich den Grill in der kalten Jahreszeit auch an der frischen Luft lagern?


Wenn Sie keine Unterstellmöglichkeit im Innenbereich für den Grill haben, ist das auch kein Problem. Denn dann können Sie ihn auch bei niedrigen Temperaturen im Außenbereich überwintern. Decken Sie ihn hierfür mit einer geeigneten Schutzplane ab. Sie muss groß genug sein und aus einem robusten und wasserabweisenden Material bestehen. Denn dann ist der Grill sehr gut vor äußeren Einflüssen geschützt.

Worauf muss ich achten, wenn ich den Gasgrill nach den Wintermonaten wieder in Betrieb nehmen möchte?


Bevor Sie den Grill wieder zum ersten Mal anfeuern, sollten Sie ihn gründlich kontrollieren. Unter anderem müssen Sie schauen, ob alle wichtigen Teile unbeschädigt und voll funktionstüchtig sind. Das gilt vor allem für die Ventile, die Schläuche und die Zuleitungen zum Grill.

Dürfen Grillroste im Grillinneren bleiben?


Nein, entnehmen Sie den Grillrost und lagern Sie ihn ebenfalls an einem trockenen und geschützten Platz. Das gilt auch für alle Gegenstände, die Sie noch in dem Unterschrank haben, wie zum Beispiel die Stahlbürste. Denn so können Sie verhindern, dass diese rosten oder durch die Feuchtigkeit angegriffen werden.

Top 3 Gasgrill Modelle im Praxis-Test


Taino Gasgrill 4+0 im Test
Landmann Triton 2.0 im Test
Enders Chicago 3 im Test

Video: Wintergrillen – Tipps zum Grillen im Winter


Das könnte Sie auch interessieren: