Brennerabdeckung für den Gasgrill: Top Modelle & Ratgeber

Empfehlungen
Bestseller
Ratgeber
Empfehlungen
Bestseller
Ratgeber
Brennerabdeckung Gasgrill Test
Bestseller Nr. 1
Universal Brennerabdeckung,Universal...
Amazon Prime
Bestseller Nr. 2
Universal Flavorizer Bar,37x11x3.6 cm...
Amazon Prime
Bestseller Nr. 3
WELL GRILL 29,8 cm bis 53,3 cm Einstellbar...
Amazon Prime
Bestseller Nr. 4
Universal Brennerabdeckung,Universal...
Amazon Prime
Bestseller Nr. 5
Fire World Brennerabdeckung Flammenverteiler Edelstahl...
Bestseller Nr. 6
EWH Edelstahl Brennerabdeckung für Landmann Triton 2 &...
Bestseller Nr. 7
Universal-Brennerabdeckung Set Edelstahl...
Bestseller Nr. 8
Edelstahl Brennerabdeckung/Brennerzelt für CampinGaz...
Bestseller Nr. 9
GriHero Universal Gasgrill Hitzeschild verstellbar von...
Bestseller Nr. 10
GFTIME 39,5 x 15 cm Edelstahl Universal...
Amazon Prime
Bestseller Nr. 11
WELL GRILL 37cm Flavorizer Bars Hitzeschild, Robuster...
Amazon Prime
Bestseller Nr. 12
WELL GRILL 39,5 cm Brennerabdeckung Gasgrill Edelstahl...
Amazon Prime

Brennerabdeckung

Eine Brennerabdeckung ist generell erst einmal notwendig, da sich ohne Brennerabdeckung für den Gasgrill nur schwerlich Grillen lässt.

Die Aufgabe der Brennerabdeckung liegt darin, die Flammen vernünftig zu verteilen, sodass das Grillgut an allen Stellen gleichmäßig gegrillt wird.

Stimmt die Qualität der Grillabdeckung, wird auch das Steak dementsprechend gut sein.

Vorteile einer Brennabdeckung für den Gasgrill

Diejenigen, die mit einer guten Grillabdeckung das Grillgut zubereiten, werden folglich auch ein wesentlich besseres Grillergebnis erzielen. Die Vorteile liegen auf der Hand – die Gasflammen werden gezielt und gleichmäßig verteilt und die Regulierung der Temperatur kann um einiges besser vorgenommen werden.

Des Weiteren landet das im Fleisch befindliche Fett nicht im Brennraum des Gasgrills, sondern tropft – wenn überhaupt – auf die Abdeckung und sammelt sich auf der Fettauffangschale.

Video: Brennerabdeckungen für Gasgrill selber bauen

Nachteile einer Brennabdeckung

Nachteilig ist wiederum, dass die Brennerabdeckung für den Gasgrill je nach Ausführung etwas aufwendiger zu reinigen ist. Dies hauptsächlich dann, wenn die Abdeckungen über Bohrungen für die Gasflammen verfügen, die etwas klein ausgefallen sind. Für diesen Fall gibt es jedoch sinnvolles Zubehör, wodurch die Bohrungen für die Gasflammen gut gereinigt werden können.

Ein weiterer Nachteil besteht darin, falls mit der Brennabdeckung für den Gasgrill nicht sachgemäß umgegangen wird. Hier besteht somit Verbrennungsgefahr, sollte sie nicht mit geeignetem Werkzeug entfernt werden.

Ebenfalls kann es dazu kommen, dass, wenn das Material minderwertig ist, sich dieses aufgrund der hohen Temperatur verzieht.

Im Grunde sind die „Nachteile“ jedoch eher auf einen unsachgemäßen Umgang mit der Abdeckung zurückzuführen – findet der Umgang mit der Brennerabdeckung mit Bedacht statt, gibt es im Grunde auch keine Nachteile.

Funktion und Material der Brennerabdeckungen

Brennerabdeckung Gasgrill Test

Brennerabdeckungen gelten am Gasgrill als Verschleißteil – wer viel grillt, sollte aus diesem Grund auf eine hochwertige Qualität des Materials achten, um nicht permanent neue Brennerabdeckungen für den Gasgrill kaufen zu müssen.

Die Funktion der Brennerabdeckung liegt darin, den Brenner abzudecken – dies unter anderem, um zu verhindern, dass sich das runter tropfende Fett in den Brennraum einbrennt. Ebenfalls werden mithilfe der Brennerabdeckung auch die Flammen gezielter verteilt – das Grillergebnis wird dadurch bestens optimiert, sofern es sich um eine gute Brennerabdeckung handelt.

Edelstahl sollte die erste Wahl der Brennerabdeckung sein

Damit lange Zeit Freude am Gasgrillen besteht, sollte auch auf das richtige Material der Brennerabdeckung für den Gasgrill geachtet werden. Stahl, insbesondere V4A Edelstahl, ist in diesem Fall bestens geeignet, da dieses nicht rostet, säurebeständig, verwindungssteif und bei Weitem länger haltbar ist.

Da Brennerabdeckungen aus Stahl in unterschiedlicher Gütequalität hergestellt werden können und eventuell von einem Laien nur schwer zu erkennen sind, kann die Wertigkeit der Brennerabdeckung anhand eines Magneten beurteilt werden. Dies deswegen, da es sich bei einem hochwertigen V4A Stahl um ein nicht magnetisches Edelmetal handelt.

Weniger zu empfehlen hingegen sind Brennerabdeckungen für den Gasgrill aus emailliertem Stahl. Der Grund liegt darin, dass diese kurzfristig zu rosten beginnen und sich aufgrund dessen nur schwerlich reinigen lassen. Diejenigen, die häufiger grillen, werden mit dieser Art von Brennerabdeckungen somit nicht glücklich – permanent neue zu kaufen liegt nicht im Sinne des Erfinders.

Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass eine Brennerabdeckung für den Gasgrill weitestgehend den kompletten Innenraum (in der Breite gemessen) des Gasgrills einnimmt. Dadurch kann mehr Fett aufgefangen werden, was wiederum durch das Verdampfen nach oben steigt und für ein fantastisches Aroma des Grillguts sorgt.

Nicht zu guter Letzt vermeidet die Brennerabdeckung ein unkontrollierbares Aufflammen, welches durch das abtropfende Fett entsteht. Somit sorgt eine Brennerabdeckung für den Gasgrill auch für eine durchweg konstante Flammenverteilung, mit dessen Hilfe ein besseres Grillergebnis erzielt wird.

Brennerabdeckung reinigen

Wer lange Freude an der Brennerabdeckung für den Gasgrill haben möchte, sollte diese natürlich auch nach jedem Gebrauch gründlich reinigen. Dies geschieht im Grunde ganz einfach – die Brennerabdeckung wird – wie ein Grillrost auch – einfach ausgebrannt.

Zum Ausbrennen der Brennerabdeckung (gemeinsam mit dem Grillrost) muss lediglich der Deckel des Gasgrills geschlossen und der Brenner auf seine höchste Stufe gestellt werden. Dabei entsteht eine Rauchentwicklung, die durch das Verbrennen des Fettes entsteht. Sobald die Rauchentwicklung aufhört, sollte alles gereinigt sein.

Die Reste, die zurückbleiben (Ruß und Asche), können einfach mit einer Bürste entfernt werden. Zum Schluss wird dann die Brennerabdeckung noch mit etwas Wasser und Spülmittel gereinigt und gut abgetrocknet. Wer schon mal dabei ist, der kann den Grillrost auf die gleiche Weise direkt mit reinigen.

Beliebte Hersteller

  • Weber
  • Enders
  • Landmann
  • Tepro
  • Rösle
  • El Fuego

FAQ

1. Was ist V4A Edelstahl?

Wer ein Edelmetall aus bester Gütequalität bevorzugt, der sollte sich für V4A Stahl entscheiden. Eingesetzt wird diese Qualität etwa in sanitären Anlagen wie Saunen, Schwimmbäder, Pools etc. Der Grund liegt darin, dass die Güteklasse V4A nicht nur wie ein V2A Stahl rostfrei ist, V4A Stahl ist des Weiteren auch extrem resistent gegen Säure.

Diejenigen, die viel Zeit mit Grillen verbringen, sollten folglich auf diese Qualitätsstufe achten, da es im Zusammenhang mit Grillen nichts Besseres und Widerstandsfähigeres gegen alles Mögliche gibt als V4A Stahl. Dazu zählt auch eine Hitzebeständigkeit, die den eigentlichen Anforderungen bei Weitem übertreffen.

2. Was kosten Brennerabdeckungen für den Gasgrill?

Für den kleinen Geldbeutel und gelegentliches Grillen beginnen Brennerabdeckungen für den Gasgrill bei 10 EUR.

Sollte häufiger gegrillt und mehr Wert auf Langlebigkeit gelegt werden, so können bis zu 40 EUR ausgegeben werden. In diesem Fall erhält man jedoch ein Edelstahl-Produkt aus V4A Edelmetall, welches eine höhere Lebenserwartung mit sich bringt.

Foto: Mitch Shark / stock.adobe.com

Thomas Grunewald

Thomas Grunewald

Thomas ist ein begeisterter Grill-Fan, der mehrere Grills besitzt und am liebsten mit einem Gasgrill grillt. Seit Dezember 2019 schreibt er für unser Portal und teilt seine Leidenschaft und Erfahrungen mit der Community.