Gasgrill wird nicht richtig heiß – Was tun?

1,251
1,251
Gasgrill Wird Nicht Heiss 1

Der Gasgrill wird nicht heiß, dann könnte das einige Ursachen haben.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Gasgrill nicht so heiß wird, wie er sollte, gibt es einige Dinge, die Sie tun können, bevor Sie einen Techniker rufen. Wenn die Flammen des Brenners zu niedrig sind oder ganz ausgehen, vergewissern Sie sich zunächst, dass der Tank genügend Propan enthält, und drehen Sie den Drehknopf auf hohe oder mittelhohe Hitze (je nachdem, wie niedrig die Flammen sind).

Prüfen Sie dann mit einem Thermometer die Temperatur der einzelnen Brenner, indem Sie es in die Flamme halten, während sie angezündet ist.

Die durchschnittliche Temperatur für einen Gasgrill sollte mindestens 300 Grad Celsius betragen. Schalten Sie alle Brenner auf hohe Temperatur, warten Sie fünf Minuten und versuchen Sie es dann erneut mit dem Thermometer, um festzustellen, ob die Temperatur immer noch zu niedrig ist.

Wenn ja, ist es vielleicht an der Zeit, einen Experten zu rufen – aber geben Sie nicht auf! Wenn nur eine Seite kühler zu sein scheint als die anderen, kann es helfen, nur einen Brenner auf die höchste Stufe zu stellen oder eine zusätzliche Reihe von Brennern einzuschalten.

Überprüfen Sie alle Anschlüsse und bewegen Sie alle Teile, die den Luftstrom behindern könnten. Reinigen Sie abschließend die Lüftungsöffnungen mit Wasser und Seife von Verschmutzungen wie Fettablagerungen, damit die Luft ungehindert durchströmen kann.

Prüfen Sie den Füllstand der Gasflasche

Um herauszufinden, warum Ihr Gasgrill nicht richtig heizt, überprüfen Sie zunächst den Füllstand der Propangasflasche. Wenn sie weniger als ein Viertel voll ist, füllen Sie die Flasche auf und starten Sie den Grill erneut, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird.

Wenn das nicht funktioniert, überprüfen Sie die Zündflamme oder drehen Sie den Heizknopf oben auf dem Grill auf (wenn Sie einen haben). Wenn das Problem dadurch nicht behoben werden kann, ist möglicherweise das Thermoelement defekt.

Ein Thermoelement ist für die Regulierung der Temperatur im Inneren des Grills zuständig und kann von einem erfahrenen Heimwerker ohne großen Aufwand ausgetauscht werden.

Brenner regelmäßig reinigen

Brenner reinigen

Wenn Sie einen gasbetriebenen Grill zum ersten Mal benutzen, können sich auf den Brennern Chemikalienrückstände befinden, die entfernt werden müssen, bevor der Grill richtig heizen kann. Sie können die Roste und Brenner mit einer steifen Drahtbürste reinigen oder sie mit einem Pad aus Stahlwolle abreiben.

Sobald Sie alle Rückstände abgeschrubbt haben, schalten Sie einen Brenner ein und lassen ihn fünf Minuten lang aufheizen, bevor Sie ihn wieder ausschalten und mit einem öligen Lappen abwischen. Schalten Sie einen anderen Brenner ein und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis alle Brenner frei von Verschmutzungen sind.

Generell ist eine häufige Reinigung sinnvoll, da es auch Spinnen im Gasgrill gibt. Es ist vielleicht nicht schädlich, aber dennoch unangenehm.

Schläuche für die Gaszufuhr prüfen

Eine der häufigsten Ursachen dafür, dass ein Gasgrill nicht richtig heizt, ist ein Riss im Schlauch. Prüfen Sie alle Schläuche des Grills. Vor allem den Schlauch für das Gas, denn das kann sehr gefährlich sein, wenn dies austritt.

Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und Ihren Grill immer noch nicht auf Temperatur bringen können, ist es vielleicht an der Zeit, einen Experten hinzuzuziehen. Denn wenn Gas austritt, sollten Sie sehr vorsichtig sein.

Deckelthermometer und Rosttemperatur

Deckelthermometer

Beim Kochen sollte das Deckelthermometer nach 10 Minuten 150 Grad Celsius und nach 20 Minuten 230 Grad Celsius anzeigen. Die Temperatur auf dem Rost sollte 230 Grad Celsius betragen, wenn auf niedriger Stufe gegart wird, und 300 Grad Celsius, wenn auf hoher Stufe gegart wird.

Wenn eine dieser Temperaturen zu niedrig ist, kann das zweierlei bedeuten: Es gibt ein Problem mit dem Regler oder es hat sich zu viel Asche auf dem Brenner angesammelt. Versuchen Sie, beide Ventile gleichzeitig zu öffnen, wenn es den Anschein hat, dass es ein Problem mit dem Regler gibt, und entfernen Sie überschüssige Asche, wenn es den Anschein hat, dass sich zu viel Asche angesammelt hat.

Manchmal müssen sie eine Menge Asche entfernen, weil sie sich im Laufe der Zeit ansammelt und wir uns einfach nicht bewusst sind, dass dies notwendig ist. Schrubben Sie Ihre Roste bei dieser Gelegenheit gründlich ab.

Druckminderer prüfen

Wenn Sie Probleme mit der Hitze Ihres Gasgrills haben, könnte es ein Problem mit dem Druckminderer geben, der den Propanfluss in den Brenner reguliert. Eine gängige Lösung besteht darin, die Schraube an der Oberseite des Druckminderers mit einem Sechskantschlüssel einzustellen.

Im Handbuch steht, wie fest Sie die Schraube drehen müssen. Wenn das Einstellen des Druckminderers nicht funktioniert, prüfen Sie den Gasschlauch und stellen Sie sicher, dass er an beiden Enden fest angeschlossen ist.

Fazit

Die häufigsten Gründe dafür, das der Gasgrill nicht heiß wird, sind ein niedriger oder leerer Brennstofftank, ein ausgeschalteter Brenner oder ein durch Verschmutzungen verstopfter Lufteinlass.

Wenn Sie kein Propan mehr haben und schon alles andere versucht haben, könnte dies das Problem sein. Füllen Sie den Tank auf und versuchen Sie es noch einmal. Wenn das nicht funktioniert, versuchen Sie, vor dem Kochen alle Brenner (hoch) einzuschalten.

Sie können auch versuchen, einige Entlüftungsöffnungen an der Unterseite zu öffnen, um mehr Luft hineinströmen zu lassen (ob es funktioniert, erkennen Sie an den blauen Flammen). Verwenden Sie schließlich eine Drahtbürste oder eine alte Zahnbürste, um überschüssige Ablagerungen von den Rosten zu entfernen, damit die Hitze ungehindert durch sie hindurchströmen kann.

Es wird empfohlen, den Grill nach jedem Gebrauch zu reinigen, indem Sie so viel Essensreste wie möglich abkratzen und dann die Roste mit Seife, Wasser und etwas Essig abwischen. Wenn sich Essensreste ansammeln, kann die Hitze das Grillgut nur schwer erreichen, was zu längeren Garzeiten führt.

Fotos: Joshua Resnick, Mitch Shark, CLement / stock.adobe.com