ProfiCook PC-GG 1128 Test

 


ProfiCook PC-GG 1128

Die noch eher junge Marke ProfiCook wurde im Jahre 2011 auf der IFA in Berlin zum ersten Mal vorgestellt. Unter dieser Marke werden hochwertige Küchengeräte auf den Markt gebracht.

ProfiCook gehört zur bekannten Clatronic International GmbH. Von der Marke werden weltweit um die 100 verschiedene Artikel angeboten. Zu den erstklassigen Marken-Erzeugnissen des Anbieters gehören auch Gasgrillgeräte wie etwa das Modell ProfiCook PC-GG 1128. Dieses Grillgerät ermöglicht auch Menschen mit einem begrenzten Platz ein komfortables Grillerlebnis. Bei diesem Modell sind die Seitentische, nämlich abklappbar. Im Folgenden wird der PC-GG 1128 von Profi Cook genau unter die Lupe genommen.

Inkl. MwSt. evtl. zzgl. Versandkosten
Inkl. MwSt. evtl. zzgl. Versandkosten
Inkl. MwSt. evtl. zzgl. Versandkosten

Features des Gasgrills


  • Die beiden individuell regelbaren Grillflächen
  • Der lange Warmhalterost aus Edelstahl
  • Die zwei abklappbaren Seitentische
  • Das schöne Bedienfeld aus Edelstahl
  • Die sichere Piezo-Zündung
  • Aufbau


    Der Grill wurde in einem einzelnen Paket mit den Abmaßen 60 x 120 x 50 cm (BxHxT) und einem Gewicht von ca. 25 kg geliefert. Der weitere Transport im Haus oder der Wohnung ist somit kein Problem. Das Paket passt durch alle Türen. Beim Öffnen des Pakets erkennt man sofort die kompakte und sorgfältige Staffelung aller Einzelteile.

    Paket

    Nach dem Auspacken der großen Bauteile fällt auf, dass die kleineren Bauteile ebenfalls in mehreren Kartons verpackt sind. Zwischen den einzelnen Paketen befinden sich immer wieder Styroporplatten, um die Ladungssicherung zu gewährleisten. Bis die ganzen Einzelteile ausgepackt sind, dauert es ca. 30 Minuten. Dabei entsteht leider sehr viel Müll.

    Einzelteile gut verpackt

    Einzelteile gut verpackt

    Der Lieferumfang beinhaltet folgende Komponenten:

    • 1x Schraubenset inkl. Ersatzschrauben
    • 27 x Bauteile direkt für den Grill
    • 1x Schlauch für Gasanschluss inkl. Druckminderer und Sicherheitsanweisung
    • 1x Montage- und Bedienungsanleitung (in 5 Sprachen)
    • 1x Datenblatt

    Lieferumfang

    Bei der Durchsicht der Montageanleitung sticht zuerst die ausführliche Explosionszeichnung ins Auge, dies erleichtert die Montage erheblich. Ebenfalls sind alle Montageschritte Schritt für Schritt mit einer übersichtlichen und klar verständlichen Bebilderung dargestellt.

    Montageanleitung

    Kleinteile

    Schrauben und Co.

    Ein weiterer positiver Aspekt, welcher den Aufbau erleichtert ist das vorsortierte Schrauben-Sortiment. Jede Schraube ist separat verpackt und eindeutig mit Hilfe von Buchstaben der Stückliste bzw. zum jeweiligen Montageort zuzuordnen. Jede einzelne Verpackungseinheit ist leicht mit einem Messer zu öffnen.

    Schrauben-Sortiment

    Verpackungseinheit öffnen

    Bei dem hier exemplarisch abgebildeten Montageschritt sieht man, wie die Scharniere der Haube montiert werden. Hierzu werden die Schrauben M6x35 benötigt, welche sich leicht mit einem Kreuzschlitz-Schraubendreher montieren lassen.

    Schrauben M6x35

    Die Montage der Füße, wie auch der komplette Zusammenbau, ist auch als Einzelperson leicht durchzuführen. Durch die größeren Löcher in den Füßen, können diese gut ausgerichtet werden und größere Toleranzen im Material werden ausgeglichen.

    Montage der Füße

    Montage der Füße

    Insgesamt lässt sich sagen, dass der Grill sehr schnell aufgebaut werden kann. Hierzu wird nur ein Kreuzschraubenzieher und ein 12er Gabelschlüssel oder Ratsche benötigt.

    Komponenten


    Der Grill besitzt eine Grillfläche von 43 x 39 cm. Beinhaltet sind 2 Gasbrenner mit jeweils 3,15 kW. Diese werden mit einem üblichen Betriebsdruck von 50 mbar angesteuert. Ebenfalls sticht der Warmhalterost aus Edelstahl hervor. Die Fettablaufwanne ist stabil und mit einem Griff versehen.

    Die Mechanik der Ablagefläche ist sehr intelligent gelöst. Durch den Einsatz von Distanzhülsen lassen sich diese sehr gut bewegen. Die einzelnen Komponenten machen einen guten und stabilen Eindruck.

    Distanzhülsen

    Inbetriebnahme


    Nach der Montage ist es nun Zeit den Grill in Betrieb zu nehmen. Bevor das geschehen kann, habe ich der Anleitung befolgt alle Edelstahloberflächen zuerst mit Olivenöl eingerieben. Anschließend steht die Gasdichtigkeitsprüfung an. Zur Hilfe habe ich etwas Spülmittel auf die Verschraubungen getan um den möglichen Austritt des Gases besser erkennen zu können. (Dieser Vorgang ist auch super in der Bedienungsanleitung erklärt).

    Anschließend muss der Grill erst freigebrannt werden. Dieser Vorgang ist bei allen Grills vor der Erstnutzung durchzuführen um alle Produktionsrückstände zu entfernen. Diese Phase habe ich mit Hilfe eines Funkthermometers beobachtet und die Temperaturen je nach Regler Stellung notiert. Dieser Vorgang wurde bei geschlossenem Deckel und an einem windstillen Ort durchgeführt (Außentemperatur 20°C).

    Temperaturmessung

    Brenner 1Brenner 2Temperatur
    LowAus138 °C
    LowLow230 °C
    MitteLow270 °C
    MitteMitte300+ °C
    HighMitte300+ °C
    HighHigh300+ °C
    HighAus220 °C
    MitteAus200 °C

    Leider konnte der Temperaturverlauf nur bis 300 °C erfasst werden. (Mein Thermometer hat leider einen beschränkten Messbereich). Nach meiner Einschätzung ist eine Maximaltemperatur bis zu 360°C möglich. Der Grill ist stufenlos zwischen 138°C und 360°C einstellbar. Aufgrund der einzelnen Brennerleistung ist auch ein Indirektes Grillen z.B. von einem Hähnchen mit 180°C gut möglich.

    Die Brenner brennen mit einer gleichmäßigen klaren blauen Flamme.

    000000

    Testphase


    Bevor ich nun mit dem Grillen beginne, habe ich den „Toastbrottest“ durchgeführt. Einerseits um Ihnen die Hitzeverteilung besser zeigen zu können, andererseits um diese mit der Bedienungsanleitung abzugleichen. Der Test wurde an einer Windstillen Ecke meiner Terrasse durchgeführt.

    Toastbrottest

    Dazu habe ich zuerst den Grillrost komplett mit Toast ausgelegt. Anschließend beide Brenner auf Max geschaltet und 3 Minuten lang bei geöffnetem Deckel brennen lassen.

    Toastbrottest nach 3 Minuten

    Das Ergebnis entspricht leider nicht den Angaben der Anleitung. Die 3 Zonen sind zwar gut zu erkennen jedoch ist die Hitzeverteilung innerhalb der Zonen nicht über die gesamte Breite gegeben.

    Hitzeverteilung laut Bedienungsanleitung

    Grillen


    Das erste Grillen habe ich mit ein paar Würsten begonnen. Hierzu wurden Schweinsbratwürste und Käseknacker verwendet. Die Käseknacker dienen direkt zum ersten schnellen Test der Fettauffangwanne, dieser Punkt wird im Kapitel Reinigung genauer erläutert.

    Würstchen grillen

    Käseknacker

    Das Ergebnis war eine gleichmäßige Bräunung mit schönen Röstaromen. Ebenfalls ist nichts angeklebt und konnte leicht gewendet werden.

    Als zweiter Test wurden Schweinekoteletts und Schweinebauch gegrillt, um den Umgang mit fettigerem Grillgut zu testen. Ebenfalls kann hierdurch die Qualität der Fettauffangwanne besser bewertet werden.

    Schweinekoteletts

    Schweinebauch

    Reinigung


    Bei der Reinigung sind zu Beginn die Reinigungs- und Pflegetipps in der Anleitung zu lesen. Diese sind übersichtlich und klar formuliert. Hierbei ist auf die Art des Rostes zu achten. Bei diesem Grill ist die emaillierte Variante dabei. Ein Rost aus Guss kann jedoch im Zubehörshop erworben werden.

    Auf den nächsten Bildern wird der Rost vor und nach der Reinigung gezeigt.

    Rost vor der Reinigung

    Rost nach der Reinigung

    Hierzu wurde der Grill zuerst nochmal erhitzt und freigebrannt. Anschließend abgekühlt und mit einem handelsüblichen Spüllappen mit Wasser und Spülmittel abgerieben. Das war ohne größere Probleme zu machen. Der Rost ließ sich sehr leicht reinigen. Die Fettwanne ließ sich mit einem Zewa auswischen.

    Fettwanne

    Bei der Nutzung wurde auch das Gehäuse verschmutz. Die Reinigung war auch kein Problem. Auch das Gehäuse des Grills ließ sich leicht säubern.

    Gehäuse vor der Reinigung

    Gehäuse nach der Reinigung

    Vorteile


    Die Ergebnisse der Grillversuche waren positiv, leider waren nur schwache Röstaromen machbar. Ein Vorteil des Grills ist die Mobilität. Er ist sehr kompakt gebaut und mit den beiden großen Rollen sehr gut zu fahren, selbst bei holprigem Untergrund wie z.B. dem Rasen.

    Durch die gute Verarbeitung ist die Reinigung kein Problem und ist schnell erledigt. Mit seinen beiden Brennern mit gesamt 6,3 kWh sind hohe Temperaturen erreichbar. Auch die Nutzung eines Brenners für das indirekte Grillen ist gut möglich.

    Rollen

    Nachteile


    Ein Nachteil ist die unterschiedliche Hitzeverteilung, vor allem an den Seiten. Jedoch ist das mit dem Wissen gut umgänglich und planbar. Leider ist der Raum unter dem Grill nicht wirklich nutzbar, da der nur eine Plane nach vorne abgehangen wird. Ein kleines optisches Defizit ist der Gasanschluss. Diesen könnte auch innerhalb versteckt werden.

    Zwar hat der Grill durch seine großen Rollen eine sehr gute Mobilität, jedoch verrutschen beim Bewegen des Grills die Flammbleche sehr leicht.

    Ein Punkt der sich mir nicht erklären lässt ist die Nutzung der Brennereinstellung „LOW“ bei geschlossener Haube. Laut Bedienungsanleitung ist bei geschlossener Haube nur „LOW“ erlaubt. Dies schränkt die Nutzung leider sehr stark ein.

    Leider musste ich bei der Nutzung bemerken, dass eine Seitenablage ein zu Hohes Gewicht in die Knie gezwungen hat und seitdem schief hängt. Hier fehlen leider auch die Angaben, wie stark man diese belasten darf.

    Gas Anschluss

    Video: Gasgrill Erstinbetriebnahme


    Unser Fazit


    ProfiCook PC-GG 1128 Test

    Zusammenfassend ist zu sagen, der Profi Cook PC GG 1128 ist unserer Meinung nach ein solider Grill für einen 1-3 Personen Haushalt.

    Er überzeugt durch seine Mobilität, Kompaktheit und durch die einfache und schnelle Einsatzfähigkeit. Die Verarbeitung der Einzelteile ist für dieses Preissegment in Ordnung.

    Für einen „2-Brenner“ Grill zeigt er einen großen Bereich für die Temperatureinstellung, somit eignet sich der Grill für eine hohe Varianz an Gerichten.

    Inkl. MwSt. evtl. zzgl. Versandkosten
    Eigenschaften

    Leistung6,3 kW
    Brenner2 Stück
    Grillfläche1677 cm²
    Maße57 x 112 x 111 cm
    Gewicht24,1 kg
    Arbeitshöhe85 cm
    MaterialEdelstahl
    • 4.5/5
    • 141 Bewertungen
    141 BewertungenX
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    0%0%0.7%4.3%2.8%
    Das könnte Sie auch interessieren: